10.11.2018 / Wichtiges Wissen für die Zukunft

//10.11.2018 / Wichtiges Wissen für die Zukunft

10.11.2018 / Wichtiges Wissen für die Zukunft

Gartenbauverein Gauting feiert sein 110-jähriges Bestehen

„Respekt vor Ihrem Ehrenamt. Der Gartenbauverein ist wichtig, damit auch künftige Generationen lernen, dass Gemüse nicht im Supermarkt wächst“, betont Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger in ihrem Grußwort bei der Feier zum 110-jährigen Jubiläum des Gartenbauvereins Gauting. Gut 80 Mitglieder und Gäste sind gekommen, darunter auch Agnes Stöger und Ursula Lechner vom Kreisverband sowie das Vorstandsteam der Gartenfreunde Stockdorf. Auch die früheren Vorsitzenden Karin Völk und Traudl Gschwendtner feiern mit. Alle freuen sich über die Stücke der Stubnmusi Schönauer-Soffel, Tänze der Trachtenjugend sowie leckeren Kuchen und Kaffee. Großen Zuspruch findet auch das Glücksrad, an dem garantiert jeder etwas gewinnt.
(Unten weiterlesen)

Johanna Walser gibt einen bebilderten Einblick in ihre Arbeit mit der Jugendgruppe „Die Unkrautjäger“. Sie erklärt den Jahreskreislauf auf dem Sonnenacker und beim kreativen Gestalten in der kalten Jahreszeit. 50 Kinder und Jugendliche waren in den zehn Jahren, seit es „Die Unkrautjäger“ gibt, beteiligt. Im Durchschnitt gehören immer 15 Kinder und Jugendliche zur Gruppe. An der Grundschule Gauting ist Johanna Walser sogar schon länger tätig: Hier engagiert sie sich seit 15 Jahren dafür, dass Kinder erfahren, wie man Kräuter und Gemüse anbaut, wie diese wachsen und was man mit dem Geernteten dann kochen kann.
(Unten weiterlesen).

Bei Jubiläum nutzen auch viele die Gelegenheit, in Fotoalben oder den ersten Protokollbüchern zu blättern, die bis ins Jahr 1908 zurückreichen. Vor allem aber freuen sich gute Bekannte, einander zu treffen und sich gleich über die eigenen Gärten auszutauschen. Für Mitglieder im Gartenbauverein gibt es schließlich nichts schöneres. Text und Bilder: Gabriele Riffert/GBV Gauting

2018-11-11T18:42:29+00:00