25.05.2019 / Naturnahe Gartengestaltung

//25.05.2019 / Naturnahe Gartengestaltung

25.05.2019 / Naturnahe Gartengestaltung

Der Einladung des Gartenbauvereins Gauting e.V. zum Vortrag von Landschaftsarchitekt Jürgen Mirwaldt über naturnahe Gartengestaltung folgten am 25. Mai 25 Interessierte in das Vereinsheim des Trachtenvereins, wo durch die bewährt guten Kuchen von Hausherrin Sophie Klingler optimale Voraussetzungen für einen gelingenden Nachmittag gegeben waren.

Der ehemalige Kreisfachberater ging in einem abwechslungs- und kenntnisreichen Vortrag anhand von aktuellen Beispielfotos von Gärten im Würmtal  auf die mehr oder weniger gelungene naturnahe Gestaltung typischer Gartenbereiche (Eingangsbereich, Vorgarten, Sitzbereiche, Wege, Wiese, Nutzgarten, schattige und halbschattige Standorte) ein. Dabei wurden Fragen beantwortet und Tipps gegeben. Auch auf die Berücksichtigung der Bedürfnisse unterschiedlicher Tiere wurde hingewiesen.

Hilft Algenkalk gegen den Buchsbaumzünsler?

Auch das brandaktuelle Thema „Buchsbaumzünsler“ kam zur Sprache. Während der Referent neben dem Absammeln die momentan üblichen Spritzmittel zur Bekämpfung nannte, kam aus dem Publikum der Vorschlag, Algenkalk, welcher auch für Bienen verträglich sei, zu verwenden. Damit habe man in Norddeutschland Erfolg gehabt, teilweise konnten sogar verloren geglaubte Buchsbäume gerettet werden.

Es bleibt uns nichts anderes übrig als auszuprobieren. Im schlimmsten Fall muss man sich vom Gewohnten verabschieden. Das eröffnet aber Freiräume für neue Ideen und Gestaltungen.
(Text und Foto: Kleinknecht)

Hier geht es zum Bericht im “Würmtal-Info”: https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/wuermtal/naturnahe-gartengestaltung,117081.html

2019-06-02T07:22:57+00:00